logo

 HAB2186-101

Adresse

Hauptstraße 36
53804 Much
Tel.: 0 22 45 - 55 44

 

Unsere Sprechzeiten

Mo: 08:00 - 20:00 Uhr
Di: 07:30 - 20:00 Uhr
Mi: 08:00 - 18:00 Uhr
Do: 08:00 - 20:00 Uhr
Fr: 08:00 - 18:00 Uhr

Implantologie Curriculum bearbeitet-3

 

Logo Geistlich Biomaterials RGB

 

Bildschirmfoto 2013-06-17 um 13.06.16

Nice OutcomeDie Implantologie gehört zu den wichtigsten zahnärztlichen Errungenschaften der letzten 50 Jahre. Die hohe Akzeptanz von Titan im menschlichen Knochengewebe ermöglicht das Einsetzen von künstlichen Titanstiften (Implantate) in den Kieferknochen, welche die Funktion der natürlichen Zähne übernehmen.

 

 

Implantat-Versorgung in unserer Praxis

Seit über 12 Jahren wird in unserer Praxis erfolgreich implantiert. Die zum Implantieren notwendigen Kenntnisse wurden durch kontinuierliche Fortbildung erworben und die Qualifikation ist durch die „Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie“ (DGZI) zertifiziert. Wir inserieren in unserer Praxis Implantate von einem der Weltmarktführer Straumann AG®.

Die medizinische Innovation

Implantatillustration

Die Implantation macht die Präparation, d.h. das Beschleifen der an der Lücke angrenzenden Zähne überflüssig. Zahnsubstanz wird   geschont. Durch die Implantation kann der lästige, unbequeme herausnehmbare Zahnersatz (Prothese) durch festsitzende Brücken ersetzt werden. Implantate ermöglichen auch einen verbesserten Halt von Totalprothesen und damit einen erheblichen Gewinn an Lebensqualität.

 

Implantate und Knochenschwund

Nach Zahnextraktion kollabiert der Knochen. Die schnellwachsenden Schleimhautzellen dringen in die Tiefe und verhindern eine Knochenneubildung. Eine sofortige Implantation oder eine sogenannte verspätete Sofortimplantation kann diesen unerwünschten Vorgang verhindern.

 

Knochenaufbau (Augmentation)

Der Knochenaufbau wird bei nicht ausreichendem Knochenangebot durchgeführt. Wir verwenden für die Augmentation Bio-Oss® von der Firma Geistlich. Der Aufbau erfolgt in der Regel in einer Sitzung mit der Insertion des Implantates, oder bei unzureichender Knochenmenge einige Monate früher (4-6 Monate).

 

Knochenaufbau nach Zahnextraktion

Geistlich Bio-Oss Collagen is ligtly packed in the socket up to the level of the crestal boneAuch wenn eine Implantation zunächst nicht vorgesehen ist, empfehlen wir den entstandenen Extraktionshohlraum mit einem Gemisch aus Kollagen und Knochenersatzmaterial zu versorgen um dem o.g. Knochenschwund vorzubeugen. 

 

 

 

 

Membran 

Ridge mit Bio-Oss Collagen Membran Bio-Gide 2Wie oben bereits erwähnt, wachsen die Schleimhautzellen schneller als die Knochenzellen. Eine Verknöcherung eines Knochenhohlraumes wird dadurch verzögert oder verhindert. Knochenschwund ist die Folge. Mit der Membran wird eine Barriere zwischen Schleimhaut und Knochen platziert, die die Ossifizierung ermöglicht.

 

 

 

Minimalinvasiver Eingriff

Darunter versteht man vereinfacht dargestellt, eine Implantatinsertion ohne zu schneiden. Hier wird die Schleimhaut gestanzt und die Bohrung ohne Aufschneiden durchgeführt. Solche Eingriffe sind selten, denn in den meisten Fällen ist ein Knochenaufbau notwendig. Das macht es notwendig, das  OP-Gebiet darstellen zu müssen, vor allem um Augmentat und Membran richtig zu positionieren.

 

Zeitpunkt der prothetischen Versorgung

Die Implantate können erst belastet werden nach Anlagerung von lebendem Knochen an die Implantatoberfläche und nach Erreichen einer dauerhaften Festigkeit. Je nach Knochenqualität muss man 2 bis 4 Monate abwarten. Erst dann wird die prothetische Versorgung eingegliedert. In unserer Praxis wird eine Sofortbelastung vermieden.



Das Setzen der Implantate erfolgt unter Lokalanästhesie und ist für den Patienten schmerzfrei. Auf Wunsch kann der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt werden. Die Heilung nach OP erfolgt transgingival. Eine zweite OP zur Freilegung der Implantate entfällt und erspart dem Patienten damit  Kosten und Schmerzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok