logo

endodontologie

Adresse

Hauptstraße 36
53804 Much
Tel.: 0 22 45 - 55 44

 

Unsere Sprechzeiten

Mo: 08:00 - 20:00 Uhr
Di: 07:30 - 20:00 Uhr
Mi: 08:00 - 18:00 Uhr
Do: 08:00 - 20:00 Uhr
Fr: 08:00 - 18:00 Uhr

Fotolia 44444874 SEndodontologie (oder Endodontie) ist ein Teilbereich der konservierenden Zahnheilkunde bei dem die Zahnwurzel behandelt wird. Gemeint ist damit die  Behandlung entzündlicher Prozesse im  Zahnmark  (Pulpitis) oder  an der Wurzelspitze.  Diese Entzündung entsteht in der Regel  bei fortgeschrittener Karies oder durch tiefgehende Knochentaschen (apikale Parodontitis). In seltenen Fällen kann eine Entzündung des Zahnmarkes über den Blutkreislauf entstehen.


Entzündungen der Zahnwurzel gehen oft einher mit starken Schmerzen.  Die Wurzelbehandlung ist dank moderner Anästhesiemethoden  nicht schmerzhaft. Der Zahn wird bis zur Pulpa eröffnet und der Nerv entfernt, der Patient spürt eine wohltuende Erleichterung.


In einem zweiten Schritt werden die Wurzelkanäle aufbereitet, d.h. mechanisch gereinigt, desinfiziert und sterilisiert.  Bei stark gekrümmten oder verengten Wurzelkanälen erfolgt die Behandlung mit modernsten maschinellen Aufbereitungstechniken.


Nach erfolgreicher Reinigung und Desinfektion der Wurzelkanäle wird die eigentliche Wurzelfüllung vorgenommen.  Diese  verhindert das Eindringen von Bakterien in den Wurzelkanal und damit die Entstehung einer erneuten Entzündung und den Knochenabbau an der Wurzelspitze.


Im Anschluss an die  Wurzelfüllung und nach röntgenologischer Kontrolle wird  die Zahnkrone  mit einer endgültigen Füllung versorgt.  In der Regel ist langfristig eine prothetische Versorgung (Überkronung) des Zahnes  anzuraten, um einer Fraktur des nervtoten Zahnes vorzubeugen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok